Kollmann, A.: Friedrich Schiller in Dresden

PDFDrucken
Verkaufspreis7,95 €
Anett Kollmann
Friedrich Schiller in Dresden
Reihe Stationen, Bd. 10

72 S., Br., 112 x 186 mm, mit s/w- und Farbabb.
ISBN: 978-3-945424-04-9

Erschienen: September 2014
 

Bevor Friedrich Schiller (1759–1805) im September 1785 in Dresden eintraf, stand er am Scheidepunkt: Sollte er Arzt oder Dichter werden? Die folgenden fast zwei Jahre Aufenthalt in der Elbemetropole als Gast des sächsischen Oberkonsistorialrats Christian Gottfried Körner verschafften ihm Gewissheit und bahnten seinen Weg vom literarischen Rebellen zum Klassiker.

Autorin
Dr. Anett Kollmann, geb. 1969, Studium der Literatur- und Medienwissenschaften, freie Autorin, zahlreiche biografische sowie kunst- und literaturgeschichtliche Veröffentlichungen zur Epoche um 1800 insbesondere in Preußen und Sachsen.

Pressestimmen
»Dass sich die Autoren dabei meistenteils Ereignissen zuwenden, die in dieser Ausführlichkeit und Frische nicht gleich in jeder Biographie behandelt werden, macht den besonderen Reiz aus.«
Mathias Iven, Das Blättchen, 13. März 2017

»Was Schiller in Dresden so trieb, vermittelt Anett Kollmann in einem Buch, das vom Seitenumfang her recht schmal ist, das aber doch ungemein viel an Informationen bietet. Die Autorin zitiert mit Sinn für die Schnurre wie fürs seriös-wissenschaftliche Detail reichlich aus überlieferten Zeugnissen Schillers wie auch anderer Zeitgenossen.«
Christian Ruf, Dresdner Neueste Nachrichten, 17. November 2014